Startseite | Impressum | Datenschutz

Das Seniorenhaus St. Elisabeth
Ein Ort zum Wohlfühlen.
Ein Ort der Geborgenheit.

Nicht das Vergessen ist schlimm,
sondern das Vergessen werden
.


Besuchen Sie uns gern auch auf:
Instagram: st_elisabeth_haus
oder auf
Facebook: St.-Elisabeth-Haus Isselburg



Hier finden Sie einige Bilder der letzten Veranstaltungen und Feste bei uns im Haus.
Stöbern Sie auch gerne in unserem Archiv.


Lucy Locke und die Kindergartenkinder

Heute hatten wir nicht nur die Kindergartenkinder zu Besuch, auch Lucy Locke kam in die Runde und hatte nur Quatsch im Sinn. Morgen haben Groß und klein sicher Bauchmuskelkater von vielen gemeinsamen Lachen.Welch ein Glück, wenn man solch eine tolle Kollegin wie Lucy Locke hat!


Wallfahrt

Am heutigen Montag, haben wir uns mit Bewohnern, Angehörigen, Ehrenamtlichen und Betreuungskräften vom St.-Elisabeth-Haus auf den Pilgerweg zur St. Bartholomäus Kirche gemacht. Dort angekommen spendete Pastor Klaus Winkel in einer Andacht die Krankensalbung. Zurück im Haus stärkten wir uns dann mit Kaffee und Gebäck.
Vielen Dank an alle, die diese Wallfahrt begleitet und mitgestaltet haben.


Muttertag 2024

Wir wünschen allen Müttern einen schönen Muttertag, deshalb haben wir diese heute besonders in den Mittelpunkt gestellt und gefeiert. Die „Freibeuter“ aus Rhede haben unsere Feier mit ihren Seemannslieder begleitet und für fröhliche und ausgelassene Stimmung gesorgt. Wir sagen noch mal ein ganz großes Dankeschön an dieser Stelle!


Tierische Woche

„Die tierische Woche war wieder mal ein Volltreffer!“ über solch ein Lob unserer Bewohner freuen wir uns natürlich sehr. Ob Hund, Katze, Alpakas oder Ponys, jedes der Tiere sieht auf seine Weise für strahlende Augen und jede Menge Glücksmomente. Danke an alle Herrchen die uns besucht haben!



Stiftung Haus Hall übernimmt Geschäftsführung

Zum 01.03.  übernimmt die Stiftung Haus Hall die Geschäftsführung des St. Elisabeth-Hauses. Diese erst vor wenigen Tagen vom Kirchenvorstand getroffene Entscheidung ist gestern von Pfr. Klaus Winkel und Thomas Bröcheler, Geschäftsführer der Stiftung Haus Hall, auf einer Mitarbeiterversammlung im St. Elisabeth-Haus erläutert worden. Dabei wurde insbesondere festgestellt, dass sich für Mitarbeitende und Bewohner kurzfristig nichts ändert und die Zusammenarbeit mit der Stiftung Haus Hall dazu dienst, den Betrieb der Altenhilfeeinrichtung langfristig abzusichern.
Im Rahmen der Zusammenarbeit wird geprüft, ob und wie mittelfristig eine Einbindung des Hauses in den Stiftungsverbund Haus Hall erfolgen kann. Voraussichtlich wird dazu eine kirchlich-gemeinnützige Betriebsgesellschaft gegründet, die von der Stiftung Haus Hall gehalten wird. Die Immobilie, das ehemalige Krankenhausgebäude mit dem großen Anbau aus 1978, bleibt dabei Eigentum der Kirchengemeinde. Für die operative Unterstützung vor Ort hat sich Jochen Albers, Einrichtungsleiter des Guten Hirten,  zur Verfügung gestellt.
Hintergrund für die vom Bistum Münster angefragte Unterstützung für das St. Elisabeth-Haus sind wirtschaftliche Probleme, die besonders im letzten Jahr aufgelaufen waren. Gleichzeitig ist festzustellen, dass allein stehende Altenhilfeeinrichtungen kaum noch den komplexen Anforderungen bei der Führung, Steuerung und Verwaltung eines Altenheimbetriebes gewachsen sind. Dies trifft auch für das St. Elisabeth-Haus zu, das das letzte noch in kirchengemeindlicher Trägerschaft befindliche Altenheim im Kreis Borken ist.


Ein schöner Artikel über unsere "Lucy Locke" geschrieben von Theo Theissen im BBV. Er erschien am 16.08.2023 unter der Überschrift: "Ein Lächeln ist die schnönste Belohnung". Dem können wir uns nur anschließen!


Berührende Klänge

Eva Albers hat die Weiterbildung zur Peter Hess® Klangmassagepraktikerin absolviert und bietet nun nicht nur Bewohnern sondern auch den Mitarbeitern Klangmassagen an.
Die Schwingungen der Klangschalen wirken entspannend, stressreduzierend, können das Schlafverhalten verbessern und leere Akkus wieder etwas aufladen.
Der Friseursalon wurde extra neu gestaltet um dort in Ruhe wirken zu können.
Wenn Sie also schöne, goldene Schüsseln bei uns sehen, geht es nicht ums Essen, sondern um Entspannung.