Startseite | Impressum | Datenschutz

Archiv

In unserem Archiv finden Sie ältere Beiträge, Fotoreihen oder Anzeigen.
Wir wünschen Ihnen viel Freude beim Stöbern

Verabschiedung von Hr. Jochmann

Am 29. Mai haben sich die Mitarbeiter und Bewohner von unserem Heim- und Verwaltungsleiter Herrn Wolfgang Jochmann verabschiedet. Ob unser Pastor Herr Winkel, Bürgermeister Herr Carbanjeoder oder auch Herr Meyer von der Kolping Familie, alle wollten das langjährige Engagement von Herrn Jochmann im St.-Elisabeth-Haus würdigen. Die Bewohner Sangen, begleitet von Herrn Rösen und seinen Musikern, ein selbst gedichtetes Lied und ließen Karten an Ballons aufsteigen. Zum Schluss wurde Herr Jochmann mit unserem Rollstuhlfahrrad sinnbildlich in den Ruhestand gefahren.

Gemeinsam für die Pflege

Ein Bericht des Bocholter - Borkener Volksblattes vom 19.06.2019 verfasst von Frau Claudia Feld

Mitarbeiterfeier

Mit tollen Ideen und viel Engagement stellte die Mitarbeitervertretung eine tolle Feier für die Mitarbeiter auf die Beine.
Vielen Dank an die MAV für den schönen Abend!

Yoga für Mitarbeiter

Gesundheit ist uns nicht nur bei unseren Bewohnern wichtig! Im Rahmen von Gesundheitsfördernden Maßnahmen, in Zusammenarbeit mit der AOK  NordWest, konnten wir einen Yoga Kurs für unsere Mitarbeiter möglich machen.

Rosenmontagszug

Auch in diesem Jahr hieß es auf dem Rosenmontagszug wieder "Hellau" und "Kamelle". Unsere Bewohner hatten viel Freude an den bunten Kostümen, den netten Jecken und tollen Karnevalswagen.

Winter-Cafe der KFD

Die KFD lud am 15. Januar wieder zum Winter-Cafe in unser Haus ein. Viele nette Gespräche bei selbst gebackenen Torten und einem schönen Rahmenprogramm ließen den Nachmittag viel zu schnell herum gehen.

Altweiberfeier 2020

Hier sehen Sie einige Eindrücke von unserer Altweiberfeier 2020. Für die musikalische Begleitung und die gute Stimmung sorgte Günter Rösen, das Tanzbein haben die Kindergartenkinder geschwungen und "de aale Frau Schmitz" hat in der Bütt ihr Leid geklagt. "Wat man auch macht, macht man immer verkehrt" hieß es da. Für eine Überraschung sorgte der Elferrat, der mit dem Prinzenpaar spontan vorbei kam. Ein toller Auftakt für die nächsten närrischen Tage.

Karnevalssitzung 2020

"Macht Isselburg zum Narrenzelt, für die Jecken aus aller Welt." Unter diesem Motto feierten die Bewohner und alle Jecken der Kolping Familie auf der diesjährigen Karnevalssitzung im St.-Elisabeth-Haus. Neben den Reden der Prinzenpaare und den Gardetänzen trat auch "de aale Frau Schmitz" auf und erzählte was es im Haus so Neues gab. Vielen Dank an alle Akteure, die diesen Nachmittag gestaltet haben!

Plattdeutscher Nachmittag

Am 04. März durften sich die Bewohner wieder über einen Plattdeutschen Nachmittag in unserem Haus freuen. Neben Bienenstich, Schnittchen mit Blutwurst, Schwademagen und Käse, lag das Augenmerk an diesem Nachmittag auf die Beiträge in Plattdeutsch. Ob ein Arztbesuch, der Heiratsvermittler oder der Sparkassen Besuch, Gundi Loskamp, Hedwig Kronenberg, Wilma Angenent, Bernhard Sackers und Eva Albers hatten einige Dönkes zu diesen Themen vorbereitet. Vielen Dank an alle Akteure!

Osterkonzert

Ostern ohne Messe und ohne Besuch der Angehörigen, da wollten wir den Bewohner in dieser schweren Zeit etwas Freude schenken. Alle Mitarbeiter der Pflege, Hauswirtschaft, Verwaltung und des Sozialen Dienstes tun ihr Möglichstes um in dieser außergewöhnlichen Zeit für unsere Bewohner da zu sein und ihnen Beizustehen! Als besondere Aktion zu Ostern hat es am Ostersonntag ein kleines Frühlingskonzert von Herrn Rösen im Innenhof des St.-Elisabeth-Hauses geben. Die Bewohner konnten ihre Fenster öffnen und dem Konzert aus ihren Zimmern lauschen. Großer Dank gilt hier Herrn Rösen, der diese Aktion überhaupt erst möglich gemacht hat!

Konzert des Kirchenchors

Jedes Jahr freuen sich unsere Bewohner auf den Besuch des Isselburger Kirchenchors. Sie singen viele alt bekannte Lieder und haben immer auch ein paar Überraschungen für uns einstudiert. Vielen Dank an alle Sängerinnen!

Konzert der Trecksacklöö

Die Musiker haben bisher ein Mal im Monat einen bunten Nachmittag in der Cafeteria gespielt. Nun stellten sich die Musiker extra für uns um und spielten ein kleines Konzert in unserem Innenhof. Die Bewohner nahmen, wie „gewohnt“ an den Fenstern Platz und lauschten den fröhlichen und beschwingten Liedern der Harmonikas. Auch das Mitsingen der Bewohner war sehr willkommen und gewünscht.
Besonders gefreut hat sich das Ehepaar Lensing, die an diesem Tag ihre Diamantene Hochzeit feierten. Da auch sie wegen der besonderen Situation nicht im großen Rahmen feiern konnten, freuten sie sich über das gesungene Ständchen aller Bewohner umso mehr.
Vielen Dank an alle Musiker für diesen tollen musikalischen Nachmittag!

Regenbögen machen Mut

Viele Kinder malen derzeit bunte Regenbögen und hängen sie an die Fenster.

Wenn andere Kinder dann an den Häusern vorbei gehen, können sie die Regenbögen zählen und wissen dann, dass auch woanders Menschen zu Hause bleiben müssen und freue sich über die kleinen "Mutmacher".
Auch wir unterstützen diese Aktion sehr gerne! Dazu haben wir einen großen Regenbogen an das Fenster zur Gartenstraße gehängt und die Bewohner gestalten weiter Regenbögen für die Fenster ihrer Zimmer.

"Der Mut wächst immer mit dem Herzen und das Herz mit jeder guten Tat!"
Adolph Kolping


Konzert von Herr Rösen

Am Mittwoch Nachmittag gab Herr Rösen ein weiteres Konzert im Innenhof für unsere Bewohner. Die Freude war wieder sehr groß und viele Fensterplätze waren sofort belegt. Vom Wohnbereich Orchidee bis hoch oben zum Wohnbereich Sonnenblume schauten und hörten die Bewohner dem Konzert zu. Der Dank gilt an dieser Stelle besonders Herrn Rösen, der diesen besonderen Nachmittag möglich gemacht hat!

Wellnesswoche

Gerade zu dieser besonden Zeit wollten wir unseren Bewohnern etwas Entspannung zukommen lassen und haben die Wellnesswoche auf die einzelnen Wohnbereiche verlegt. Von Rückennmassage durch Igelball oder Massagematte, über Handbäder mit schnließender Handmassage bir zur Kopfmassage war für jeden etwas dabei.

Rollstuhlfahräder wurden übergeben

Für alle Fahrradbegeisterten Bewohner gibt es nun etwas neues im St.-Elisabeth-Haus! Rollstuhlfahrräder!
Die Heinrich-Trox-Stiftung hat extra für diesen Zweck die Anschaffung zweier Rollstuhlfahrräder für unser Haus ermöglicht. Die Firma e.comfort, die die Räder vertreibt hat ihren Sitz in Heelden und hat ebenfalls an der Umsetzung mitgewirkt.
Die Übergabe erfolgte durch Herrn Paul Schwarz (Vorstandsvorsitzender der Stiftung), unserem Bürgermeister Herrn Michael Carbanje und dem Geschäftsführer der Firma e.comfort-mobile Herrn Andre van der Hoeven.
Die ließen sich zur ersten Probefahrt nicht zwei mal Bitten und nahmen gleich unseren Heimleiter Herrn Wolfgang Jochmann mit auf Tour.

Viele tolle Ausflüge und Fahrradtouren können unseren Bewohnern so erfüllt werden. Dafür sind wir jedoch weiterhin auf der Suche nach ehrenamtlichen Radlern. Bei Interesse melden Sie sich bitte bei Frau Eva Albers 02874-9132-14.

Aktionen in der Corona Zeit

In dieser besonderen Zeit erreichten uns viele schöne Aktionen. Ein bunter Steinweg bei dem viele Kinder sehr kreativ die Steine bemalt haben, oder auch kleine Engel die die Kindergartenkinder für unsere Bewohner gestalteten. Vielen Dank an alle Menschen die in dieser Zeit an die Bewohner denken und ihnen eine Freude bereiten!

Obstwoche

In der Woche vom 31.08.- 04.09.2020 fand unsere Obstwoche statt.
Nach dem Motto „Frisch und lecker!“ machten sich die Mitarbeiter des Sozialen Dienstes und der Küche ans Werk.
Es wurden nicht nur Apfelplätzchen und Kuchen gebacken,sondern auch eine geschmackvolle Fruchtschorle zubereitet.
Auch auf dem Wochenplan der Küche hatten verschiedene Obstspeisen ihren Platz gefunden.

Konzert des Musikschulorchesters

Das Jugendorchester der Musikschule Isselburg gab am Samstag, dem 19. September ein kleines Konzert für unsere Bewohner. Der Innenhof bot bei dem schönen Wetter genug Platz für die Musiker und interessierten Zuhörer. Auch die Plätze hinter den geöffneten Fenstern waren gut belegt.
Unter der Leitung von Ralf Schmittkamp spielten die jungen Musiker viele beschwingte Lieder die zum Klatschen und Singen einluden.
Eine tolle Aktion, die unseren Bewohnern viel Freude bereitet hat.

Glückwunsch zur bestandenen Prüfung

Zus bestandenen Prüfung zur examinierten Altenpflegerin gratulieren wir Luca-Julie Hübner ganz herzlich!
Nach Beendigung ihrer Ausbildung in unserem Hause, fängt sie ab dem 01.10.2020 als Pflegefachkraft auf dem Wohnbereich Lilie (2) an.

Oktoberfest

Trotz aller Widrigkeiten wollen wir uns das feiern nicht nehmen lassen. Corona gibt einfach nicht auf aber, wir auch nicht und deshalb feieten wir im St.-Elisabeth-Haus unser eigenes Oktoberfest, mit unseren Bewohnerinnen und Bewohnern. In Kleingruppen, wohnbereichsbezogen und natürlich mit einem Sicherheitsabstand ließen es sich unsere Bewohnerinnen und Bewohner bei einem Glas Bier und frisch gebackenen Brezeln gut gehen. Wir sagten dazu "O´ zapft is!" und freuten uns sehr, dass "De Trecksackklööö" aus Bocholt uns dabei musikalisch begleiteten.

St. Martin

Am Freitag, dem 13.11.2020 feierten die Kindergartenkinder im Innenhof St. Martin. Es wurde ein Laternenumzug gemacht und auch die Legende des Heiligen St. Martin nachgespielt. Unsere Bewohner konnten von ihren Fenstern aus zuschauen und hatten viel Freude daran. Vor allem die überbrachten Lichter der Kinder sorgten für große Rührung.
Auch der Heimatkreis Isselburg nahm den Heiligen St. Martin zum Anlass allen Bewohnern und Mitarbeitern des Hauses Stutenkerle zu überreichen. Sie dankten dem Personal für ihren Einsatz in diesen besonderen Zeiten.
Vielen Dank für diese schöne Idee an die Organisatoren!

Nikolaus

Bereits am 02. Dezember war es für unsere Bewohner soweit – der Nikolaus besuchte unser Haus. Zum Glück traf er nur brave Menschen hier an und verteilte so einen süßen Stellvertreter. Aber auch die Bewohner auf den Zimmern vergaß der Nikolaus nicht.

Adventsfeiern

Auch wenn wir in diesem
Jahr nicht alle zusammen in einem Raum feiern dürfen, so feiern wir einfach im ganzen Haus unsere Bewohner_innen Adventsfeier.
Der Soziale Dienst sowie die Hauswirtschaft haben sich viel Mühe gegeben, damit sich alles ein bisschen wie immer anfühlt.
Wir feiern nicht nur die Adventszeit, sondern auch, dass wir es bis hierher ohne Corona bei Bewohner_innen und Mitarbeiter_innen geschafft haben.

Übergabe des neuen Auto



Unter dem Leitbild „DER MENSCH IST DER MASSSTAB UND SEIN WOHLBEFINDEN DAS ZIEL“ unterstützt die Heinz Trox-Stiftung Projekte, in denen der Mensch und sein Wohlbefinden im Mittelpunkt stehen. In diesem Zusammenhang hat die Stiftung unser neues Auto mit Rollstuhlrampe gefördert. Wir bedanken uns vielmals für die Spende!

Kleine Auszeit für die Mitarbeiter

Unter diesem Motto waren alle Mitarbeiter eingeladen, sich während der Adventszeit eine kleine Auszeit vom manchmal doch turbulenten beruflichen Alltag zu gönnen. Wegen den Corona Hygienemaßnahmen mussten wir unsere Angebote leider immer wieder etwas ändern und anpassen, aber dennoch konnte jeder Mitarbeiter der wollte, seine kleine Auszeit finden.
Am Donnerstag 03.12.20 gab es „Wellness für den Rücken“.
In der Cafeteria standen Massagesessel zur Verfügung, die jeder Mitarbeiter für eine Rückenmassage nutzen konnte.
Montag 07.12.2020 gab es eine kleine „Klanggeschichte“.
Der Mehrzweckraum verwandelte sich in einen gemütlichen Ort, der Raum schuf, für eine besondere Art mit verschiedenen Klängen durch Adventliche Geschichten zu führen
„Süßes für die Seele“ gab es am Montag 14.12.2020
An diesem Tag wurden für alle Mitarbeiter Waffeln gebacken.

Silvester

Ganz anderes begehen wir das Silvester in diesem Jahr. Ohne Großveranstaltung, ohne Musikgruppe und Feuerwerk aber trotzdem schön und gemütlich.
Auf allen Wohnbereichen gab es leckere Häppchen, Bowle, Gitarrenmusik und "dinner for one". Überall trafen sich die Bewohner auf ihren Bereichen, um nochmals im alten Jahr zusammen zu kommen. Mit einem schönen Nachmittag in gemütlicher Runde ließen wir das Jahr 2020 ausklingen.
Wir wünschen allen Bewohnern, Mitarbeitern, Angehörigen und Besuchern ein frohes und vorallem gesundes Jahr 2021.

Tovertafel

In dieser besonderen Zeit führen wir ein ganz besonderes Angebot für unsere Bewohner ein. -die Tovertafel.
Mit ihr lässt sich interaktiv, in Kleingruppen und unter berücksichtigung der Hygienemaßnahmen viel Freude, Bewegung und soziales Miteinander fördern. Dabei werdenverschiedene Spiele auf einen Tisch projeziert, die die Spieler zum mitmachen annimieren. Von Fußball, über Gärtnern, bis hin zum Musizieren, ist für jeden Geschmack etwas dabei. Auch für Menschen mit Demenz sind extra abgestimmte Spiele eingerichtet.
Eine tolle neue Erungenschaft, die den Bewohnern viel Freude bereiten soll.

Altweiber 2021

Altweiber lassen wir uns im St.-Elisabeth-Haus nicht nehmen! So feierten wir - ganz Corona konform- mit jedem der drei Wohnbereich einzeln unsere Altweiberfeier. Mit viel Musik, Büttenreden und dem ein oder anderen Schnäpschen, Likör, Bowle und Häppchen. Vielen Dank an alle Akteure für die schönen Feiern!